BGM Praxis 3: Gefährdungsbeurteilung

Arbeitsschutz ist Pflicht, nicht Kür. Aktuell wichtig ist die seit 2013 gesetzlich vorgeschriebene "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen", denn es gibt zunehmend Kontrollen (die Strafzahlungen nach sich ziehen können). Führungskräfte sind für mangelnden Arbeitsschutz haftbar, und es gibt erste Präzedenzfälle, in denen die Lohnfortzahlungen nicht übernommen werden, wenn die Gefährdungsbeurteilungen nicht durchgeführt wurden.

Zeit also, sich die Hintergründe näher anzuschauen - und wir zeigen Ihnen nicht nur Lösungsansätze, sondern auch Finanzierungsmöglichkeiten.